Ingenieurbüro Frilling GmbH

Ingenieurbüro
Frilling+Rolfs GmbH

Wasserversorgung

Michael Schütte
Dipl.-Ing. / Prokurist

Michael Schütte
Dipl.-Ing. / Prokurist

Tel.: 04441 8704-65

E-Mail: mschuette@fr-vechta.de

Studie zur Modernisierung des Wasserwerkes Vörden

Studie zur Modernisierung
des Wasserwerkes Vörden

INVESTITIONSVOLUMEN

  • brutto 1.157.000 €


REALISIERUNGSZEITRAUM

  • 2014


PROJEKTDATEN

  • Aufbereitungsleistung 
  • Qd = 1.315 m³/d
  • Qh = 60 m³/h


VERFAHRENSTECHNIK

  • Entsäuerung und Sauerstoffanreicherung
    durch 2 Flachbettbelüfter
  • Enteisenung/Entmanganung in 2 offenen Schnellfiltern
  • Zwischenpumpstation
  • Entsäuerung/Aufhärtung in 2 Druckfiltern
  • Restentsäuerung über einen Hochleistungsriesler


AUFTRAGGEBER

  • Gemeinde Neuenkirchen-Vörden
    Küsterstraße 4
    49434 Neuenkirchen-Vörden
  • Frau Kreinest
    Tel.: 05493 9871-0
Abdichtung und Generalsanierung der Hochbehälter Haidberg, Dolchau und Schwarzer Berg des VKWA Salzwedel

Abdichtung und Generalsanierung der
Hochbehälter Haidberg, Dolchau und
Schwarzer Berg des VKWA Salzwedel

INVESTITIONSVOLUMEN

  • Trinkwasserbehälter Haidberg
    brutto 850.000 € 

  • Trinkwasserbehälter Dolchau
    brutto 550.000 € 

  • Trinkwasserbehälter Schwarzer Berg
    brutto 1.600.000 €


REALISIERUNGSZEITRAUM

  • Trinkwasserbehälter Haidberg
    Mai 2007 bis November 2008

  • Trinkwasserbehälter Dolchau
    Mai bis November 2009

  • Trinkwasserbehälter Schwarzer Berg
    April 2010 bis November 2011


PROJEKTDATEN

  • Trinkwasserbehälter Haidberg
    VWB = 2 x 1.150 m³

  • Trinkwasserbehälter Dolchau
    VWB = 1.150 m³

  • Trinkwasserbehälter Schwarzer Berg
    VWB = 2 x 2.800 m³

  • Sanierungsumfang GU-Leistungen:

    • Wärmedämmung und Außenabdichtung

    • Betoninstandsetzung

    • Mineralische Beschichtung der Sohl-,
      Wand- und Deckenflächen

    • Rohrtechnische Neuausrüstung
      inklusive Armaturen für Wasser-
      behälter und Schieberhaus

    • Be- und Entlüftungsanlagen

    • Edelstahlausrüstung und Sicherheitstüren

    • Schlosserarbeiten

    • Außenanlagen und Landschaftsbau


AUFTRAGGEBER

  • VKWA Salzwedel
    Schäferstegel 56
    29410 Salzwedel

  • Herr Schütte
    Tel.: 03901 844333

Umbau und Erweiterung des Wasserwerkes Siedenlangenbeck

Umbau und Erweiterung des
Wasserwerkes Siedenlangenbeck

INVESTITIONSVOLUMEN

  • brutto 3.900.000 €
    für den 1. Bauabschnitt

 

REALISIERUNGSZEITRAUM

  • Frühjahr 2006 bis Sommer 2007

 

PROJEKTDATEN

  • Aufbereitungsleistung 1. Ausbaustufe
    Qd,1 = 4.100 m³/d
    Qh = 205 m³/h
  • Aufbereitungsleistung Endausbau
    Qd,1 = 7.000 m³/d
    Qh = 350 m³/h

 

VERFAHRENSTECHNIK

  • Rohwasserbelüftung mit technischem Sauerstoff
  • Enteisenung in geschlossenen Druckfiltern
    (1. BA = 3 Druckfilter mit D = 2,60 m)
  • Entmanganung/Aufhärtung und Entsäuerung
    in geschlossenen Druckfiltern
    (1. BA = 3 Druckfilter mit D = 2,60 m)
  • Nachbelüftung des Reinwassers
    zur Restentsäuerung
    (1. BA = 2 Flachbettbelüfter)
  • UV-Desinfektionsanlage zur Trinkwasserdesinfektion


SONSTIGE ANLAGEN

  • 4 Grundwasserbrunnen mit einem Durchmesser
    von 700 mm und einer Abteufung zwischen
    90 und 100 m (Q = 4 x 20 m³/h)
  • Modernisierung der vorhandenen Grund-
    wasserbrunnen (5 GW-Brunnen mit je 30 m³/h)
  • 3,8 km Rohwassertransportleitung
    DN 100 bis DN 250
  • Reinwasserbehälter
    (VN = 2 x 250 m³)
  • Reinwasserpumpstation
    (Q = 450 m³/h, P = 8,0 bar)
  • Filterrückspülanlagen und Schlamm-
    wasserabsetzbecken
  • Bevorratungsanlage für Filtermaterial
  • Entsäuerungs- und Belüftungseinrichtungen
  • Trafostation, Notstromaggregat, Schaltanlage
    und MSR-Technik

 

AUFTRAGGEBER

  • VKWA Salzwedel
    Schäferstegel 56
    29410 Salzwedel
  • Herr Schütte
    Tel.: 03901 844333

 

Umbau und Erweiterung des Wasserwerkes Tangeln

Umbau und Erweiterung des
Wasserwerkes Tangeln

INVESTITIONSVOLUMEN

  • brutto 2.300.000 €

 

REALISIERUNGSZEITRAUM

  • April 2001 bis Mai 2002

 

PROJEKTDATEN

  • Aufbereitungsleistung
    Qd,1 = 2.400 m³/d
    Qh = 120 m³/h

 

VERFAHRENSTECHNIK

  • Rohwasserbelüftung mit Luftsauerstoff
    (Oxidator)
  • Enteisenung in geschlossenen Druckfiltern
    (3 Druckfilter mit D = 2,20 m)
  • Entmanganung in geschlossenen Druckfiltern
    (3 Druckfilter mit D = 2,20 m)
  • Chemische Entsäuerung durch Natronlauge


SONSTIGE ANLAGEN

  • 4 Grundwasserbrunnen mit einem Durchmesser
    von 700 mm und einer Abteufung zwischen
    70 und 80 m (Q = 4 x 40 m³/h)
  • 3,5 km Rohwassertransportleitung DN 200
  • Reinwasserbehälter
    (VN = 500 m³)
  • Brauchwasserbehälter
    (VN = 200 m³)
  • Reinwasserpumpstation I
    (Q = 130 m³/h, P = 7,5 bar)
  • Reinwasserpumpstation II
    (Q = 15 m³/h, P = 8,0 bar)
  • Reinwasserpumpstation III
    (Q = 45 m³/h, P = 11,0 bar)
  • Brauchwasserpumpstation
    (Q = 30 m³/h, P = 9,5 bar)
  • Filterrückspülanlagen und Schlamm-
    wasserabsetzbecken
  • Trafostation, Notstromaggregat,
    Schaltanlagen und MSR-Technik


AUFTRAGGEBER

  • Wasserverband Klötze
    Oebisfelder Straße 18a
    38486 Klötze

  • Frau Lange
    Tel.: 03909 47331-0